Zadar (Zara)

Zadar Sv. Donat Kirche - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Adam Jones - Lizenz s.u.





Übersicht



Zadar
ist mit seinen rund 80 000 Einwohnern die größte Stadt Norddalmatiens. Die Stadt ist Zentrum der Schifffahrt, Wirtschaft, Kultur und des Fremdenverkehrs. Schiffbau, Textilindustrie sowie Nahrungsmittel- und Spirituosenindustrie sind wichtige Arbeitgeber in der Stadt. Besondere Bedeutung hat Zadar auch als Marktstandort für das umliegende Agrarland. Auf der fruchtbaren Hochebene Ravni Kotari, die nördlich der Stadt liegt, werden Gemüse, Obst, Wein und die Maraska-Kirschen für den bekannten Maraschino-Likör angebaut.


Zadar Alte Karte der Venezianer (Zara) - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)



Größere Kartenansicht



Verkehrsanbindung


Ständige Fährverbindungen bestehen zu allen wichtigen Zielen an der nördlichen und der südlichen Adriaküste und mit Italien. Vor allem Ancona, Triest und Venedig können per Autofähre besucht werden. Besonders der historische Stadtkern von Zadar ist sehenswert. Dieser liegt auf einer von mächtigen Befestigungsanlagen umgebenen Halbinsel. Die 3000 Jahre alte Stadt lockt mit ihrem berühmten sakralen Gold- und Silberschatz im Kloster der Benediktinerinnen - unglaublich wertvoll gearbeitete Kunstwerke, die immer in Krisenzeiten an geheimgehaltenem Ort verborgen werden. Daneben Reliquien wie ein Splitter aus dem Kreuz Christi oder ein Stück vom essiggetränkten Schwamm.


Zadar Stadttor

Sehenswürdigkeiten


Besonders interessant ist auch der Fischmarkt in einer eigenen Halle am Grün- und Souvenirmarkt. Er beginnt allerdings schon um fünf Uhr früh und ist dann natürlich am spannendsten, weil von den fischreichen Gewässern vor Zadar die vielen verschiedenen Fischarten und Meeresfrüchte angeliefert werden. Zadar, die fast 3000 Jahre alte Stadt, ist das Zentrum der Region und die Hauptstadt des nördlichen Dalmatiens. Über Jahrhunderte hinweg war sie die Hauptstadt Dalmatiens und das politische, kulturelle und geistige Zentrum.


Zadar Benediktiner Kirche


Die Altstadt Zadars liegt auf einer langen Halbinsel. Die antike Straßeneinteilung der Altstadt ist mit glänzenden weißen Steinen gepflastert. Zahlreiche Museen, Kirchen und Denkmäler geben Einblicke in die Geschichte der sehr alten Stadt. Zadar wurde bereits im 9. Jahrhundert v. Chr. vom illyrisch-liburnischen Volksstamm bewohnt. Das Hauptmerkmal der Stadt ist die frühromanische St. Donatus-Kirche aus dem 9. Jahrhundert. Sie steht an der Stelle, wo einst das römische Forum (1. Jahrhundert) seinen Platz hatte und aus deren Steinen sie erbaut ist.


Zadar Stadtloggia - Platz mit Uhrturm


Das Bauwerk erhielt seinen Namen nach dem Bischof Donat. Um die Basilika herum sind Fundstücke aus der Frühzeit der Stadt ausgestellt. Die Kirche des heiligen Donats in Zadar ist das repräsentativste Denkmal unter den Bauwerken in Kroatien. Sie wurde zu Beginn des 9. Jahrhunderts n. Chr. auf dem antiken Forum errichtet. Sie weist alle Merkmale der Präromanik auf und läßt sich deshalb mit der Hofkapelle Karls des Großen in Aachen vergleichen. Das Gebäude mit seiner monumentalen 27 m hohen Kuppel ist wegen des Eindrucks der Verschlossenheit, den es beim Betrachter hervorruft, sowie wegen seiner strengen Form sehr eindrucksvoll.


Zadar Sv. Donat Kirche


Im Laufe der Zeit ist es zum zentralen Symbol der Stadt Zadar geworden. Dank seiner besonderen akustischen Eigenschaften dient die Kirche heute als Konzertsaal für die hier unter dem Titel "Glazbene veceri u Sv. Donatu" (Musikabende im heiligen Donat) stattfindenden Veranstaltungen. In Zadar befinden sich auch die schönsten Beispiele der Romanik in Kroatien: die Hl. Anastasia-Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert, die St. Chrysogonus-Kirche aus dem 12. Jahrhundert und der Kirchturm der heiligen Maria aus dem Jahre 1105.


Zadar Blick auf die Franziskanerkirche


Die Stadt besitzt eine mächtige Festungsmauer mit repräsentativen Hafen- und Festlandtoren aus dem 16. Jahrhundert, einen Dreibrunnen- und einen Fünfbrunnen-Platz, die Stadtloggia und den Turm der Stadtwache, zahlreiche Paläste, und das alles unter dem Schutz der vier Stadtheiligen: dem heiligen Simeon, der heiligen Anastasia, dem heiligen Chrysogonus und dem heiligen Zoilus. Das Ferienzentrum von Zadar liegt etwa 3 Kilometer außerhalb der Stadt und heißt Borik, benannt nach der kleinen Halbinsel, auf der sich die Anlage befindet.


Zadar Altstadt


In den zahlreichen Restaurants und Weinschenken der Stadt sollte man die einheimischen Spezialitäten kosten. Von den Getränken muß man unbedingt den Maraschino probieren, der bereits im 19. Jahrhundert an den Höfen in London, Wien und Moskau sehr beliebt war; der Likör wird seit 1821 in Zadar hergestellt. Das Freizeit- und Sportangebot ist erstklassig: Zur Verfügung stehen viele Tennis-, Fußball-, Basketball- und Handballplätze; es können ferner verschiedene Wassersportarten wie Segeln, Surfen, Rudern, Tauchen und die Sportfischerei betrieben werden.



Zadar Fährschiff am Hafen


Weiterhin gibt es einen kleinen Yachthafen und um das Ferienzentrum herum viele Geschäfte, Cafés und Restaurants. Spielplätze, Planschbecken, Ruder-, Segel- und Paddelboote, ein Surfbrettverleih mit Surfschule, Bocciabahnen und eine Minigolfanlage runden das Angebot ab. Im Jugendzentrum "Omladinski dom" (neben der Philosophischen Fakultät) ist immer etwas los. Der Treffpunkt der internationalen Jugend hat einen guten Ruf und bietet auch regelmäßige kulturelle Veranstaltungen.


Zadar - Seetor Stadttor aus der venezianischen Epoche

Tipps:


Kunst und Kultur
werden ebenfalls großgeschrieben. Tradition haben die Musikabende in der Donatuskirche (alte Musik), das Festival des neuen Theaters, der Theatersommer von Zadar sowie verschiedene Veranstaltungen im Bereich der bildenden Künste. Gefeiert wird der Chrysogonus-Tag, gleichzeitig auch das Stadtfest von Zadar (am 24. November).


TOURIST INFORMATION CENTRE ZADAR

Mihovila Klaića 1,
HR-23000 Zadar

Telefon: +385 (0)23 316 166
Fax: +385 (0)23 211 781


E-Mail: info@tzzadar.hr

Internet: www.tzzadar.hr


Zadar Hafenbecken in der Altstadt

Quellenhinweis:


Die Fotos "Titelfoto: Volksplatz mit Stadtwache, Uhrturm, Rathaus und Galerie in der Altstadt von Zadar - Böhringer Friedrich" - "Sv. Donat Kirche - Autor: Adam Jones" sind unter der Creative Commons-Lizenz - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert und dürfen unter Beachtung der vorgenannten Bedingungen weitergegeben werden.





Bilder aus Zadar




-Anzeige-













(C) by Paul Sippel 2001 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken