Sie sind hier: Startseite » Region Kvarner » Drivenik

Drivenik

Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Vinodol-Tal - Blick auf den Hügel mit der Festung und Alt-Drivenik - Foto: Wikipedia (Public domain)



Überblick

Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Festung Drivenik



Der nördlichste Ort der Gemeinde Vinodol ist Drivenik, ein Dorf mit einer beeindruckenden und gut erhaltenen Festung. Drivenik befindet sich in der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar ind gehört zur Gemeinde Vinodol. Das Dorf besitzt nach der letzten Volkszählung im Jahr 2011 knapp über 450 Einwohner. Der Ort Drivenik wurde zum ersten Mal im Jahre 1228 im Zusammenhang mit dem „Gesezbuch des Vinodol erwähnt. Die Festung liegt auf dem Hügel „Glavica“ (181 m) und zählt zu den am besten erhaltenen Burgen der gesamtem Gegend.





Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Alt-Drivenik - ehem. Schule im heute verlassenen Oberdorf....


Das Dorf Drivenik wird beherrscht von der mächtigen Burg auf einem Hügel. Die Herrscher Driveniks waren die Frankopanen und später die Fürstenfamilie Zrinski. Die Kirche St. Stephan wurde am Anfang des 15. Jahrhunderts erbaut. Die Kirche Sveti Dujam (St. Domnius) gibt es, der Überlieferung nach, seit Menschengedenken. Sie wurde im Jahr 1821 umfassend umgebaut. Man unterscheidet Alt-Drivenik und Neu-Drivenik, wobei das alte Viertel des Dorfes sich um die Burg gruppiert und Neu-Drivenik am Fuße des Hügels liegt. Seit dem 13. Jahrhundert befand sich die Verwaltung der Pfarrei in der Burg, und mit der Ankunft der Frankopanen wurde die Burg auch zu einer Wohnresidenz für feudale Delegierte.


Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Umgebung von Drivenik


Im 16. Jahrhundert wurde das Kastell erweitert und erhielt runde Türme im Stil der Renaissance. Seit 1577 wurde das Gebiet von der Adelsfamilie Zrinski regiert. Es ist bekannt, dass die Türken um 1607 in das Vinodoltal eingedrungen sind. Drivenik wurde also zuerst von den Frankopanen und später von den Zrinski regiert, die nach einer Verschwörung von den Habsburgern hingerichtet wurden. Mit dem Bau der Straße, die ab 1746 Novi Vinodolski mit Bakar verband, zieht es die Bevölkerung von Drivenik vom Hügel ins Tal hinunter- der Ort entwickelt sich später entlang der Straße. Vor dem Bau der Magistrale entlang der Adriaküste führte die Straße mitten durch das Vinodoltal.


Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Straßenschild in Neu-Drivenik


Heute ist es hier im Vinodol ruhiger geworden, aber der Tourismus hat die Bergdörfer und die malerisch gelegenen alten Burgen und Ruinen für sich entdeckt. Drivenik liegt etwa 10 Kilometer vom touristischen Städtchen Crikvenica entfernt, was mit dem Auto schnell zu erreichen ist. Wie zuvor bereits erwähnt, liegt die neue Siedlung von Drivenik unterhalb des dicht bewaldeten Hügels. Die Siedlung Alt-Drivenik ist dagegn heute gänzlich verlassen. Sie besteht aus der Festung der Frankopanen, einer Kirche, mehreren Häusern und dem Dorffriedhof. Vom Bergfried der Festung aus kann man das ganze Vinodoltal bis hin zur Adriaküste überblicken. Unten im Dorf (Neu-Drivenik), weist ein Straßenschild den Weg hinauf ins alte Dorf, wo sich die gut erhaltene Festung befindet.


Festung Drivenik

Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Kastell Drivenik


Das Kastell Drivenik (kroatisch: Gradina Drivenik) ist eine Burg im Hinterland von Crikvenica und Novi Vinodolski, im nördlichen Teil der Adriaküste, in Westkroatien. Eine Burg von Drivenik wird erstmals 1228 im Zusammenhang mit dem Vinodol Gesetzbuch erwähnt. Sie befand sich inmitten der Vinodol-Region in der Nähe des Dorfes Drivenik, auf einem hohen Punkt des Hügels namens „Glavica“, 181 Meter über dem Meeresspiegel. Das Kastell befindet sich gegenüber der Bergkette „Križišće“. Ab dem 13. Jahrhundert war die Burg der Sitz der Bezirksverwaltung und seit der Ankunft der Frankopanen residierte dort ab 1288 ihr Stellvertreter Dragoljub.


Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Neu-Drivenik


Im 16. Jahrhundert (im Jahr 1571 nach einer Inschrift an den Wänden) wurde die Burg erweitert und im Stil der Renaissancefestungen erhielt das Bauwerk an seinen Ecken runde Türme. Ab dem Jahr 1577 wurde das Schloss von der Adelsfamilie Zrinski regiert. Der Bau der Straße im Jahr 1746 verband Drivenik mit Novi Vinodolski und Bakar. Dies ermöglichte den Bewohnern, von der Hügelkuppe in das Tal zu ziehen, wo sich das heutige Dorf Drivenik entlang der Straße entwickelte. Schließlich wurde die Burg als aktive Siedlung aufgegeben, nur die Kirche Sveti Dujam (St. Domnius) und ihr Friedhof blieben als aktive Einrichtungen erhalten. In der Nähe der Burg befindet sich die Kapelle des hl. Stefan, die wahrscheinlich Ende des 16. Jahrhunderts errichtet wurde und einen Turm mit drei Glocken erhielt.


Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Friedhof Alt-Drivenik: Kalvarienberg mit drei hohen Kreuzen


Die Architektur der Kirche ist unterteilt in drei Baustile: die Romanik, die Gotik und den Barock. Ursprünglich besaß die Kirche eine spätgotische „Pieta-Skulptur“ mit dem Titel „Christi Trauer“ und einen holzgeschnitzten, barocken „goldenen Altar“. Heute sind beide im Museum für Kunst und Handwerk in Zagreb. Die Kapelle St. Martin befindet sich auf dem Friedhof. Sie besitzt barocke Fresken aus dem 18. Jahrhundert. An einer Wand befindert sich ein Fresko mit der „Kreuzabnahme“. Weiterhin gibt es einen Kreuzweg in der Nähe des Friedhofs und einen Kalvarienberg mit drei hohen Kreuzen aus dem Jahr 1768. Auf dem Friedhof befindet sich auch ein Denkmal für gefallene Kämpfer aus dem Zweiten Weltkrieg.


Pfarrkirche Sveti Dujam

Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Pfarrkirche Sveti Dujam (hl. Domnius)


Die alte Pfarrkirche Sveti Dujam (lat.: Domnius; kroat.: Sveti Duje) besitzt drei Kirchenschiffe und einen Glockenturm an der Front. Ursprünglich besaß die Kirche nur ein Schiff, der Glockenturm von Sveti Dujam wurde erst 1806 erbaut und der Eingang unter dem Glockenturm wurde 1846 errichtet. Das Kircheninnere wurde 1894 von Anton Cej ausgestaltet, als der Hauptaltar aus Marmor erbaut wurde. Der Kirchenboden enthält Grabgewölbe mit Überresten einer prominenten Familie des Ortes (Gaspar Klarić 1653 und Marko Klarić 1753). Die Kirche Sveti Dujam wurde 1968 teilweise restauriert. Hier im Oberdorf wurde dem berühmten kroatischen Miniaturisten J.J. Klovic (Julio Clovio) ein Denkmal errichtet. [1]


Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Frankopanenfestung Drivenik


Geschichte

Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Ansicht von Alt-Drivenik


Die alte Stadt Drivenik befindet sich auf einem Hügel, der bereits in vorgeschichtlicher Zeit besiedelt war. Die Ortsbezeichnung Drivenik wird im sogenannten „Itinerarium Antonini“ (Itinerarium provinciarum Antonini Augusti - ein Verzeichnis der wichtigsten römischen Reichsstraßen) als eine von sieben römischen Festungen im Vinodol erwähnt. Das Frankopanen-Kastell wurde im Mittelalter zur Verteidigung und Kontrolle der Verkehrswege durch das Gebiet des Vinodol errichtet. Mit der Schenkungsurkunde des kroatisch-ungarischen Königs Bela IV. ging die Stadt als Gegenleistung für Kriegsverdienste in den Besitz der Fürsten von Krk über, die seit dem 15. Jahrhundert als Frankopanen bezeichnet werden. Die Vertreter der freien Stadt Drivenik waren die Unterzeichner des Gesetzes von Vinodol im Jahr 1288.


Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Blick ins Innere der Festung


Es handelt sich dabei um das bedeutsamste kroatische schriftliche Rechtsdokument, das in kroatischer Sprache und glagolitischer Schrift verfasst wurde. Nachdem die Habsburger 1671 den kroatischen Ban Petar Zrinski und seinen Schwager Franjo Krsto Frankopan hinrichten ließen, wurde das Kastell Eigentum der österreichisch-ungarischen Kammer. Seit der Zeit verlor es an Bedeutung. Gegen Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die Straße Bakar-Novi Vinodolski gebaut und die Bevölkerung siedelte vom Hügel in das Tal um, in dem die heutige Siedlung entstanden ist. Die historische Altstadt von Drivenik umfasst ein Kastell aus dem 13. - 17. Jahrhundert, möglicherweise auch aus einer früheren Epoche.


Video Vinodol, Grizane, Bribir, Tribalj, Drivenik



Drivenik - Region Kvarner
Drivenik - Region Kvarner Pfarrkirche Sv. Dujam


Weiterhin die Pfarrkirche des heiligen Dujam (17. - 18. Jahrhundert), die Stephanskirche (14. - 15. Jahrhundert), das Pfarreigebäude (18. - 19 Jahrhundert), die Stadtwache (18. Jahrhundert), eine Schule (18. - 19. Jahrhundert), ein Wirtschaftsgebäude (19. - 20. Jahrhundert), die St. Martin-Kapelle (14. - 15. Jahrhundert), den Kalvarienberg (18. - 19. Jahrhundert), eine Mauer mit Portal aus dem 19. Jahrhundert und die Überreste der ehem. Stadtmauer. Die mittelalterliche Frankopanen-Festung hat einen viereckigen Grundriss und besitzt Rundtürme im Renaissance-Stil, einen Halbturm sowie einen romanischen Verteidigungsturm, der zugleich der älteste Teil der Befestigung ist. Sein endgültiges Aussehen erhielt das das Bauwerk im 15. Jahrhundert nach mehreren Um- und Anbaumaßnahmen.


Vinodol-Tal

Vinodol-Tal - Kroatischer Wein
Vinodol-Tal - Kroatischer Wein Weinbau im Vinodol-Tal


Die Gemeinde Vinodol umfasst die Orte Drivenik, Tribalj, Grizane-Belgrad und Bribir, wo der Verwaltungssitz der Gemeinde beheimatet ist. Diese heutzutage kleinen Orte entstanden um die mittelalterlichen Befestigungen herum, die die Fürstenfamilie Frankopan erbaut hatten. Das kulturelle Aufblühen dieser Orte ist auch der Dynastie der Frankopanen zu verdanken. Mit ihrem Namen werden in dieser Umgebung zahlreiche Kulturdenkmäler verbunden.....

Weitere Informationen zum Vinodol-Tal in der Region Kvarner in Kroatien finden Sie hier....!


Novi Vinodolski

Novi Vinodolski - Region Kvarner
Novi Vinodolski - Region Kvarner Blick über die Altstadt zum Hafen


Novi Vinodolski - kurz auch nur Novi genannt - ist eine Stadt an der Adriaküste in Kroatien, südlich von Crikvenica, südlich von Selce und Bribir und nördlich von Senj entfernt. Die Stadt gehört zur Region Kvarner und zählt etwa 5100 Menschen in der Stadt und der Umgebung. Das Stadtgebiet gelangte im 13. Jahrhundert unter die Herrschaft der Frankopanen, ein bedeutendes Adelsgeschlecht in der Gegend und weit darüber hinaus. Ein berühmtes Dokument ist...

Weitere Informationen zur Stadt Novi Vinodolski in der Region Kvarner in Kroatien finden Sie hier....!


Crikvenica

Crikvenica - Region Kvarner
Crikvenica - Region Kvarner Fluss Dubracina


Crikvenica ist eine Stadt an der kroatischen Adriaküste in der Region Kvarner. Das Städtchen befindet sich unweit der Stadt Rijeka- in etwa 37 Kilometer Entfernung. Crikvenica ist eines der großen Tourismuszentren in der Region mit langer Tradition. Die Stadt zählt etwa 11.300 Einwohner. In der Nachbarschaft von Crikvenica liegen die Orte Kraljevica, Novi Vinodolski und Selce. Wortwörtlich übersetzt heißt die Ortschaft "Kirchlein"...

Weitere Informationen zur Stadt Crikvenica in Kroatien finden Sie hier....!


Tipps:


Adresse:

Tourismusvereinigung der Gemeinde Vinodol,

Bribir 1,
51 253 Bribir

Kroatien


Telefon: +385 51 248 730

E-Mail: tzo-vinodolske@ri.t-com.hr

E-Mail: info@tz-vinodol.hr

Gemeinde Vinodol

Bribir 34,
51 253 Bribir - Croatia

Telefon: +385 51 422 540
Fax: +385 51 248 007

E-Mail: pravna@vinodol.hr

Internet: www.vinodol.hr


Quellennachweis:


1.: Die Informationen zur Geschichte von Drivenik stammen aus dem Artikel Drivenik Castle (29.03.2014) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos aus Drivenik - Region Kvarner



-Anzeige-









Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren