Startseite | Reisetipps | Gästebuch | Linktipps | Links | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Insel Losinj

Insel Losinj

Veli Losinj - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)



Übersicht

Insel Losinj

Veli Lošinj



Die Insel Lošinj ist eine kroatische Insel in der Adria. Sie liegt in der Kvarner Bucht und ist etwa 75 Quadratkilometer gross. Ihre höchste Erhebung ist ca. 588 Meter hoch. Die Inselgruppe (Cres - Lošinj) hieß in der Antike Apsyrtides. Die beiden Inseln sind durch einen künstlich geschaffenen Kanal (mit Drehbrücke) bei der auf Cres gelegenen Ortschaft Osor getrennt. Der Hauptort der Insel heißt Mali Lošinj. Weitere Orte sind: Nerezine, Sv. Jakov, Cunski und Veli Lošinj.



Mali Lošinj

Insel Losinj

(Kvarner Bucht) - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Mali Lošinj
liegt in der größten windgeschützten Bucht des Archipels namens Augusta. Mit seinen fast 7 000 Einwohnern ist Mali Lošinj die größte Stadt auf den adriatischen Inseln. Ursprünglich waren die Ansiedler mit Fischfang, Viehzucht und etwas Landwirtschaft verbunden. Mit der Entwicklung der Seefahrt Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Mali Lošinj zu einem Seefahrerstädtchen und zum Mittelpunkt des ganzen Inselgebietes.



Insel Losinj

Leuchtturm auf der Insel Losinj - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


In der ganzen Stadt, sowie in der Umgebung spürt man noch heute den Einfluss der Seefahrtstradition und der Lošinjer Schiffskapitäne. Mit der Entdeckung der therapeutischen Wirkung des Inselklimas und mit der Entwicklung des Tourismus als einem neuen Wirtschaftszweig wurde ein neues Kapitel der Lošinjer Geschichte aufgeschlagen. Die Buchten, Kies- und Felsenstrände, zahlreiche grüne Fuß- und Promenadenwege, eine ausgezeichnete und schmackhafte Küche und freundliche Bewohner sind ausreichende Gründe, den Urlaub auf Lošinj zu verbringen.



Nerezine

Insel Losinj - Nerezine

Impressionen Losinj - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)


Der Ort Nerezine liegt auf der östlichen Seite der Insel Lošinj, am Fuße des Berges Osoršcica. Der Ort wurde schon im 14. Jahrhundert als eine größere Ansiedlung auf der Insel erwähnt. Nerezine entstand aus vielen isolierten Häusern, die die Leute inmitten ihres fruchtbaren Landes errichteten. Erst mit der Entwicklung der Seefahrt und des Schiffsbaus nahm Nerezine die Merkmale eines Küstenstädtchens an. Zwei touristische Siedlungen, zwei Campingplätze, Hotels und viele Privatzimmer und Ferienwohnungen bieten bequeme Unterbringungsmöglichkeiten. Die Restaurants sind für ihre ausgezeichnete Küche bekannt.

Sehenswürdigkeiten

Insel Losinj

Hafen von Mali Losinj - Insel Losinj - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)


Sehenswert sind die archäologischen Fundstätten aus der Römerzeit (bei der Kirche des hl. Martin), die Überreste einer römischen Villa mit Badezimmer zeigen. Weiterhin das Franziskanerkloster mit dem dreistöckigen Renaissanceglockenturm aus dem 16. Jahrhundert, die zahlreichen Villen österreichischer Adliger, das Kirchlein des hl. Nikolaus, dem Bischof und Schutzheiligen der Seeleute und Reisenden geweiht und der Lošinjer Aroma-Garten – eine Pflanzstätte für die Inselheilkräuter in Mali Lošinj.


In Begleitung eines fachkundigen Reiseführers können die Besucher die reiche Pflanzenwelt der Insel kennenlernen, sich mit den heilkräftigen Eigenschaften der Pflanzen vertraut machen und ein originelles Inselsouvenir kaufen.

Tipps:


Touristisches Informationszentrum (TIZ) - Insel Mali Lošinj

Adresse:

Riva lošinjskih kapetana 29
51550 Mali Lošinj
Kroatien


Telefon: +385 (0)51 231 547/+385 (0)51 231 884
Fax: +385 (0)51 233 373


E-mail: tzg-mali-losinj@ri.t-com.hr

Internet: www.tz-malilosinj.hr



Bilder Insel Losinj



-Anzeige-



Kultur Bücher - Landkarten - Reiseführer Inseln in Kroatien Info Kroatien Wichtige Adressen Split Nationalparks in Kroatien Brioni Nationalpark Plitvice Nationalpark Nationalpark Insel Mljet Rovinj Orte in Kroatien Pula Porec Istrien Dalmatien Kroatien Region Kvarner Rijeka Crikvenica Novi Vinodolski Kleinere Orte Kraljevica Senj Reiseinformationen Dubrovnik Zadar








  (C) by Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten