Startseite | Reisetipps | Gästebuch | Linktipps | Links | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Zagreb

Zagreb

König-Tomislav-Platz - Fotoquelle: Wikipedia (Public domain)




Übersicht

Zagreb

Kirche Sankt Katharina - Fotoquelle: Wikipedia - Autor: Roberta F. - Lizenz s.u.



Zagreb ist die Hauptstadt Kroatiens und liegt am Fuße der Medvednica und an den Ufern der Sava. Die Stadt liegt 120 m über dem Meeresspiegel und hat etwa 800 000 Einwohner. Die günstige geographische Lage im Südwesten der Pannonischen Tiefebene, wo der pannonische und der dinarische Raum mit Alpen- und Adriaraum zusammentreffen, ermöglicht eine bestmögliche Erschließung der Stadt für den Transitverkehr zwischen Mitteleuropa und der Adriaküste.


Lage

Zagreb

Botanischer Garten - Fotoquelle: Wikipedia - Autor: Roberta F. - Lizenz s.u.


Den Stadtkern bildet die mittelalterliche Bürgerstadt Gradec. Mit dem Bau des Bahndamms (um 1860) verknüpften sich die alten, bis dahin nicht zusammenhängenden Vorstädte allmählich zu einer in Wohnblöcken organisierten Unterstadt. Zwischen den beiden Weltkriegen errichtet man auf dem Gelände zwischen Bahndamm und Savaufer ein Arbeiterviertel. Nach dem 2. Weltkrieg dehnen sich die bürgerlichen Wohnviertel auf das Gebiet zwischen Bahndamm und Savaufer aus.


Sitz des Parlaments

Zagreb

Parlament von Kroatien - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Suradnik13 - Lizenz s.u.


Ab Mitte der 1950er Jahre entstand südlich der Sava das sogenannte Neu-Zagreb. Die wichtigsten Staatsorgane - Gesetzgebung, Justiz, Vollzugsgewalt, Geldinstitute, Verteidigungs-, Gesundheits-, Kultus- und Verkehrsministerium usw. - sind in Zagreb konzentriert. Die kroatische Hauptstadt ist nicht nur der wichtigste Verkehrsknotenpunkt des Landes, insbesondere für den Transitverkehr aus West- und Mitteleuropa in Richtung Adria, sondern selbst auch ein bedeutendes Reiseziel. Das Parlamentsgebäude wurde 1908 erbaut und liegt gegenüber dem Ban-Palast am Markusplatz, auf dem die Markuskirche steht. In diesem ehemaligen Palast residierten früher einmal die kroatischen Bane.


900jährige Tradition

Zagreb

Kroatisches Nationaltheater in Zagreb - Fotoquelle: Wikipedia - Autor: Lokksi - Lizenz s.u.


Zagreb
hat eine über 900jährige Tradition: 1994 feierte die Stadt ihr 900. Jubiläum. Der Besucher findet zahlreiche Kultur- und Geschichtsdenkmäler, Museen und Galerien, aber auch modern eingerichtete Geschäfte, ein hochwertiges und reichhaltiges Gastgewerbe sowie Sport- und Rekreationsanlagen. In diesem Teil Europas ist Zagreb ein bevorzugter Veranstaltungsort von Kongressen, wirschaftlichen Veranstaltungen und Messen. Als bedeutender europäischer Verkehrsknotenpunkt ist es über Straßen-, Flug-, Eisenbahn- und Busverkehr mit allen europäischen Metropolen sowie sämtlichen größeren Städten und Fremdenverkehrsorten im Inland verbunden.


Marktplatz (Dolac)

Zagreb

Markttag in Zagreb - Fotoquelle Wikipedia - Autor: Suradnik13 - Lizenz s.u.


Der Gemüse- oder Grünmarkt (Dolac): Auf dem zentralen und größten Markt der Stadt Zagreb werden seit 1926 Käse, Obst, Gemüse sowie Fleisch-, Wurst- und Backwaren angeboten. Vom Ban-Jelačić-Platz kommend erreicht man ihn über Treppenstufen entlang des „Blumenmarktes“. Zagreb birgt vielfältige Zeugnisse eines zivilisatorischen und kulturellen Erbes, das von prähistorischen Zeiten (Höhle Veternica, Altsteinzeit) über archäologische Funde der römischen Kultur bis hin zur Gegenwart reicht.


Zagreb

Verkehrsknotenpunkt Zagreb - Fotoquelle: Wikipedia (Public Domain)


Der historische Stadtkern, der die Oberstadt mit dem Domkapitel umfaßt, ist auch mit europäischen Augen betrachtet ein einzigartiges und anziehendes Ensemble von touristischen Attraktionen. Diesen alten Stadtkern kann man auf einem angenehmen Spaziergang ausgehend vom Banus-Jelacic-Platz, dem Herzen Zagrebs, oder beginnend mit einer Fahrt mit der Standseilbahn von der TomiCeva-Straße aus erkunden. In der Altstadt findet man viele bedeutende Bauten, Kirchen, Museen und Einrichtungen sowie angenehme Restaurants und Cafés.


Museen der Stadt

Zagreb

Museum des ehemaligen Zagreber Erzbischofs Alojzija Stepinca - Fotoquelle: Wikipedia - Autor: SpeedyGonsales - Lizenz s.u.


Die zahlreichen Museen der Stadt dokumentieren nicht allein die einheimische, sondern auch die europäische und internationale Geschichte, Kunst und Kultur. In etwa 30 Sammlungen, Kirchen- und Privatkollektionen ausgenommen, sind mehr als 3,6 Millionen unterschiedlicher Artefakte aufbewahrt. Allein das Archäologische Museum in der Trg Zrinskoga 19 verfügt über 400.000 Gegenstände, obwohl verständlicherweise nicht alle ausgestellt sind. Darunter sind zahlreiche Funde, die von der jahrhundertelangen Existenz der Kroaten in diesem Raum zeugen, sowie Raritäten, die das Museum weltberühmt gemacht haben.


Ägyptische Sammlung

Zagreb

Museum für Kunst und Gewerbe - Fotoquelle: Wikipedia - Autor: SpeedyGonsales - Lizenz s.u.


Zu den wertvollsten Exponaten gehören die ägyptische Sammlung, eine Mumie mit der Agramer Mumienbinde”, dem weltweit längsten etruskischen Text, sowie eine antike Münzsammlung. In einem Teil des Museums ist ein Lapidarium mit Steindenkmälern aus römischer Zeit untergebracht. Das Kroatische Naturkundemuseum in der Demetrova-Straße besitzt die größte Sammlung von an einem Fundort geborgenen Überresten des Neandertalers – Knochenfunde des Urmenschen von Krapina, Geräte und Waffen aus Stein. Im Technischen Museumin der Savskastraße 18 findet man das älteste erhaltene mechanische Gerät in diesem Gebiet, das aus dem Jahre 1830 stammt.


Volkskundemuseum

Zagreb

Kroatisches Museum - Museum Ivan Goran Kovacic - Fotoquelle Wikipedia - Autor: SpeedyGonsales - Lizenz s.u.


Ferner besitzt die Stadt Zagreb ein sehenswertes Volkskundemuseum, in dem die Geschichte und Produkte des des kroatischen Kunsthandwerks präsentiert werden. Es liegt an der linken Seite des sogenannten "Grünen Hufeisen". Sodann ist das Mimara-Museum (Muzej Miramara) erwähnenswert: Es zeigt die Geschenke des Unternehmers und Restaurators Ante Topić Mimara und seiner Gattin. Interessant ist die archäologische Abteilung, eine Skulpturensammlung und etliche Gemälde.


Tipps:


Touristische Gemeinschaft Zagreb


Adresse:

Stadt Zagreb
Kaptol 5

Kroatien


Telefon: +385 1 48-98-555
Fax: +385 1 48-14-340

Internet: www.zagreb-touristinfo.hr/index.php?l=g


Quellennachweis:


Das Foto "Titelfoto: König-Tomislav-Platz" stammt aus der Commons Wikimedia der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos "Railway station Zagreb Glavni Kolodvor - Nils Öberg" - "Kroatisches Museum; Museum für Kunst und Gewerbe; Museum Alojzija Stepinca; (3 Fotos) - Autor: SpeedyGonsales" - "Zagreb Croatian National Theater - Autor: Lokksi" - "Markttag in Zagreb; Parlament von Kroatien; (2 Fotos) - Autor: Suradnik13" - "Kirche St. Katharina; Botanischer Garten (2 Fotos) - Autor: Roberta F." werden unter den Bedingungen derCreative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported"-Lizenz veröffentlicht.


Fotos aus Zagreb



-Anzeige-



Kultur Bücher - Landkarten - Reiseführer Inseln in Kroatien Info Kroatien Wichtige Adressen Split Nationalparks in Kroatien Brioni Nationalpark Plitvice Nationalpark Nationalpark Insel Mljet Rovinj Orte in Kroatien Pula Porec Istrien Dalmatien Kroatien Makarska Vodice Region Kvarner Rijeka Stadt Krk Insel Krk Crikvenica Novi Vinodolski Kleinere Orte Kraljevica Senj Reiseinformationen Dubrovnik Zadar










  (C) by Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten